Über uns

Energieeffizienz-Experte
Für mich ist das persönliche Gespräch und ein ehrlicher Umgang miteinander die Grundlage einer erfolgreichen Zusammenarbeit.

Robert Greb


Welchen Sinn hat eigentlich eine unabhängige Beratung?

Ein Beratungsgespräch unterscheidet sich von einem Verkaufsgespräch durch das Fehlen von Verkaufsinteressen.

Ein Verkäufer hat das Ziel Ihnen möglichst viel „von seinem Produkt“ zu verkaufen. Das ist nicht unanständig sondern ganz normal, denn er erhält nicht für die Beratung, sondern für das verkaufte Produkt Geld.

Ein unabhängiger Berater kann (nach einer Analyse der lokalen Gegebenheiten und Ihrer persönlichen Wünsche) ein für Sie individuelles Konzept erarbeiten, denn er verdient nicht am Verkauf eines bestimmten Produktes sondern an der Beratung.

Eine unabhängige Beratung hilft Fehlinvestitionen zu vermeiden!


Eingetragen in die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes

Unabhängige Vor-Ort-Beratung (BAFA)

Energieeffizient Bauen und Sanieren – Wohngebäude

KfW-Effizienzhaus (Neubau / Bestand)
KfW-Einzelmaßnahmen (Wärmedämmung, Fenster & Türen, Heizung, Lüftung & Wärmeverteilung)

Energieeffizient Bauen und Sanieren – Nichtwohngebäude

KfW-Effizienzhaus und KfW-Einzelmaßnahmen

Geprüftes Mitglied im Netzwerk der dena (Deutsche Energie-Agentur)


       
Aktuelles

Gegen den Hitzestau: Kühle Wohnräume trotz Sommerhitze – Tipps für angenehme Temperaturen in Haus und Wohnung

Wenn die Temperaturen im Sommer die 30-Grad-Marke überschreiten, hat man es in den eigenen vier Wänden gern kühl. Gerade in größeren Städten hält sich die Hitze wegen der dichten Bebauung auch nachts in vielen Gebäuden. Klimaanlagen oder Kompakt-Klimageräte ermöglichen zwar eine kurzfristige Abkühlung, durch hohe Energieverbräuche treiben sie aber die Stromrechnung in die Höhe. Christian Stolte, Experte für energieeffiziente Gebäude bei der Deutschen Energie-Agentur (dena), gibt Tipps, wie Mieter und Hauseigentümer im Sommer auch ohne Klimaanlage einen kühlen Kopf bewahren können. Grundsätzlich empfiehlt er: „Am wichtigsten ist, die Hitze gar nicht erst reinzulassen.“

Erweiterte Förderung von Einbruchschutzmaßnahmen ab 01.04.2016

Ab 01. April 2016 erweitert die KfW die Förderung von Maßnahmen zum Einbruchschutz im Rahmen des Programms „Altersgerecht Umbauen“. Eigentümer und Mieter können neben Zuschüssen nun auch zinsgünstige Kredite für die Förderung von einzelnen Einbruchschutzmaßnahmen in Höhe von bis zu 50.000 Euro pro Wohneinheit in Anspruch nehmen und bei ihrer Hausbank beantragen.

Neuerungen im KfW-Programm „Energieeffizient Bauen“ zum 1. April 2016

Zum 01.04.2016 erneuert die KfW ihr Programm „Energieeffizient Bauen“. Neben den weiter bestehenden Standards KfW-Effizienzhaus 55 und 40 wird der neue Standard KfW-Effizienzhaus 40 Plus eingeführt: Damit werden Gebäude gefördert, die Energie erzeugen sowie speichern und so den verbleibenden, sehr geringen Energiebedarf überwiegend selbst decken können. Außerdem bietet die KfW ein vereinfachtes Nachweisverfahren für das KfW-Effizienzhaus 55 an.